"4 Pfoten für Sie" - Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz


Bei Menschen mit Demenz können Tiere Gefühle und Erinnerungen hervorrufen. Hunde sind dafür besonders gut geeignet. Die Begegnung mit Hunden ermöglicht Menschen mit Demenz eine Verständigung, die wortlos auf einer tiefen emotionalen Ebene abläuft. Dies ist ein Schlüssel, der die Tür zur Lebenswelt von Menschen mit Demenz öffnen kann.

 

Ihr Engagement im Hundebesuchsdienst

Sie  können sich vorstellen, Menschen mit Demenz stundenweise zu besuchen? 
Sie haben einen freundlichen und menschenbezogenen Hund? 
Zusammen sind Sie ein gutes Team und möchten einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen?
Dann engagieren auch Sie sich bei „4 Pfoten für Sie“ und schenken Sie Menschen mit Demenz ein paar Stunden Ihrer  gemeinsamen Zeit. Schon zwei Stunden Zeit pro Woche können helfen, Menschen mit  Demenz (wieder) den Kontakt zu Hunden zu ermöglichen, ihren Alltag zu  bereichern und deren Angehörige zu entlasten.

Den Startschuss für "4 Pfoten für Sie" in Hamburg wurde am 27.05.2013 mit einer Pressekonferenz an der St. Petri-Kirche in Hamburg gegeben. Weitere Infos hier

 

Bei Interesse am Hunde-Besuchsdienst, nehmen Sie Kontakt zur HAMBURGISCHE BRÜCKE auf. Entweder telefonisch unter 040/460 21 58 oder per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Sie werden schrittweise auf Ihre gemeinsame Aufgabe vorbereitet. Zunächst erhalten Sie einen Fragebogen und nehmen am „Casting auf der Hundewiese“ teil, bei dem Ihr Hund auf seine Eignung für den Besuchsdienst getestet wird. Dann haben Sie die Möglichkeit den 40-stündigen Qualifizierungskurs und den BVZ-Hundeführerschein zu absolvieren. Danach erfolgt die individuelle und fachlich begleitete Vermittlung zu Menschen mit Demenz.

Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer zum Qualifizierungskurs, der ab 15.10.2013 beginnt. Zuvor finden im August und September Eignungstest für die Hunde statt.